top of page

Die Farbe Weiss im Aquarell

... besonders anspruchsvoll in Winterlandschaften


Winterlandschaft mit Sonne und Haus
Winterzauber, 2021

Eine Winterlandschaft in Aquarell könnte man meinen, sei denkbar einfach zu malen. Schliesslich besteht sie zum grössten Teil aus Weiss; ein paar bläuliche Schatten dazu, und wenn die Sonne in die Landschaft scheint, ein paar gelbe Kleckse obendrauf...


So stellte ich mir früher das Aquarellieren von Winterlandschaften vor - bis ich mich ernsthaft mit den Farben des Schnees be-schäftigte: unzählige Nuancen von gräulich bis bläulich, das milchige Sonnenlicht mit seinen gelblichen Farbtönen (die es übrigens hauchdünn aufzutragen gilt) und dann die Spuren im Schnee, die für mich am Schwierigsten zu malen sind.


Wenn die Jahreszeit kalt ist wie jetzt, überkommt es mich, romantische Schneeland-schaften zu malen. So auch im Jahr 2020: der Seealpsee. Hier war nicht die Farbe Weiss im Aquarell bedeutungsvoll, sondern das Detail der Käserei am Ende des Sees:


Berglandschaft Schnee gefrorener See im Nebel
Seealpsee (Alpstein), 2020

Glücklicherweise hatte ich diese beiden Häuschen mit ins Bild genommen, denn tatsächlich waren sie der Auslöser dafür, dass ein mir völlig fremder Kunde sich für das Bild interessierte: er kannte die Käserei, weil er als Kind oft dort in den Ferien war.

Manchmal lösen Details in einem Bild eine starke emotionale Resonanz aus, die dann eine besondere Beziehung zum Kunstwerk erzeugt. Bei Bildern mit Eigennamen wie "Matterhorn" oder "Lauenensee" kann die Bekanntheit des Motivs die Anziehungskraft durchaus verstärken. Wie schön dass ich alle drei Berg- und Winter"liebhaber" mit Aquarellbildern begeistern konnte! Doch jetzt bin ich abgeschweift.....


Matterhorn im Winter Aquarell
Matterhorn, 2021

In meinen Werken spricht die Farbe Weiss für sich. Durch das Stehen-lassen von Weiss kann ich verschie-dene, visuelle Effekte erzeugen, um Licht und Transparenz in meine Bilder zu bringen. Als augenfälligstes Merk-mal eines Aquarells ist seine Wirkung in Wintermotiven unbestritten am Stärksten. Und es braucht auf jeden Fall viel Übung, das Weiss als Farbe stehenzulassen.


Darum liebe ich Winterlandschaften auch noch: sie lehren uns auf natürliche Art, Geduld zu haben und laden uns ein, in die Ruhe zu kommen. Die friedliche Stille von Schnee-Szenarien wirkt beruhigend und meditativ. In ihrer unaufdringlichen Schönheit symbolisieren Winterlandschaften die Veränderungen in der Natur. Oder mit Worten der Poetin Monika Minder ausgedrückt:

"In der Stille und Geduld des Winters liegt die Kraft für das Neue".


Lauenensee Schweiz im Winter Aquarellbild Weiss und Blau
Lauenensee (BE), 2020

Die Kunstkarten mit den Motiven

sind jetzt als Neuauflage in meinem Kunstkartenshop erhältlich.


 *Mein Geschenk für Dich: 4 für 3!

Du wählst 3 Wintermotive aus und erhältst ein 4. Wintermotiv gratis dazu - mit Gutscheincode WINTERWEISS24.

*gültig bis 29. Februar 2024


Ich wünsche Dir viel Freude und Inspiration! Falls Du gerne mehr Winterbilder von mir sehen möchtest, findest Du eine Auswahl hier.


Magst Du Winterlandschaften und Schneemotive?

Wie wirken sie auf Dich?

Langweilig?

Einladend?

Inspirierend?

Lass es mich wissen in den Kommentaren!







75 Ansichten5 Kommentare
bottom of page